Hallo, ihr Lieben, hier ist Steffen von New
York. Heute möchte ich euch meine persönlichen New York Reisetipps mitgeben. Das sind zehn
verschiedene kleine Schritte, mit denen ihr perfekt auf eure New York Zeit vorbereitet
sein. Also los geht’s! Ihr werdet euch die Frage stellen “Wann ist
die perfekte Reisezeit, um nach New York zu fahren?” Also, der Sommer ist super-warm,
schwül und heiß. Der Winter ist relativ lang und knackig. Frühling und Herbst sind
relativ kurz. Eigentlich kann man zu jeder Zeit wunderbar nach New York reisen, zu jeder
Zeit hat sie ihre tollen Facetten. Die beliebteste Reisezeit ist jedoch Mai, Juni, September
und Oktober. Das sind genau die Monate, die an den warmen Sommer angrenzen. Ihr könnt
super viel draußen machen und es ist trotzdem nicht knackig heiß. 2. FEIERTAGE: Wenn ihr eure Reise nach New
York plant, schaut mal vorher, welche Feiertage es gibt. Es gibt ganz, ganz große US-weite
Feiertage, die zelebriert werden. Angefangen natürlich vom 1. Januar, der Valentinstag
im Februar, ein großes Highlight mit einer großen Parade im März ist der Patricks Day,
wo die ganze Stadt grün ist und gefeiert wird, über den gesamten Sommer verteilt gibt
es viele kleinere und größere Paraden, im Juni ist die Pride Parade. Im Juli ist der
Unabhängigkeitstag, der ganz, ganz groß gefeiert wird. Im September gibt es natürlich
ein Gedenken an 9/11. Dann erwartet euch schon im November Thanksgiving. Hier gehts los mit Black Friday. Shopping-Laune
wird dort ins Unermessliche steigen, weil große große Rabatte dort an der Tagesordnung
sind. Und schlussendlich sind wir im Dezember, und
die Weihnachtsfeiertage erwarten euch. Okay, ich weiß jetzt wann ich da sein möchte.
Was muss ich bei der Einreise beachten? Ganz wichtig ist, dass hier die Einreisegenehmigung
ESTA braucht. Das könnte alles online machen. Es kostet 14 Dollar. Geht bitte nur über
die offizielle Seite. Ich packe dazu noch ein spezielles Video von mir in die Beschreibung
mit rein. Es gibt nämlich viel Webseiten, die wollen euch dann Geld dafür abnehmen
– für genau den gleichen Service! Braucht ihr nicht machen! 14 Dollar kostet das – ihr
könnt ESTA als Familie und auch für euch individuell anmelden. Es ist zwei Jahre gültig,
und das ist sozusagen die Grundlage dafür, dass er in die USA reisen könnte. Ich empfehle
immer, das so ein bis zwei Wochen vorher vor der Abreise zu machen. Seit neuestem ist es
zwingend notwendig, es mindestens drei Tage vor der Abreise Richtung New York zu machen.
So viel Zeit brauchen sie mittlerweile! Wenn ihr das habt und diesen Zeitraum beachtet,
dann sollte nichts schief gehen! Schritt 4 von 10: Oft werde ich gefragt: “New
York hat soviel Sehenswürdigkeiten zu bieten, wieviel soll ich denn einplanen? Wie viel
soll ich denn machen?” Meine Empfehlung ist immer: Macht zwei, maximal
drei Attraktionen pro Tag. Das können kostenlose sein, das können Attraktionen sein, wo man
Eintritt bezahlen muss, aber plant nur zwei bis drei Attraktionen ein. Je nachdem, was
ihr für eine Reisetyp seid macht ihr entweder klassische Sightseeing-Tage und könnt die
restlichen Tage “freihaben”. Oder ihr verteilt sie locker über die ganze Woche. Das ist
von euch persönlich abhängig. Ich empfehle euch, immer nur so viel auf den Reiseplan
zu packen, dass ihr der Stadt den Raum und die Zeit geben könnt, um sie auf euch wirken
zu lassen. Das finde ich nämlich besonders toll, wenn man sich zum Beispiel im Bryant
Park setzt und einfach ohne Zeitdruck 1 bis 2 Stunden dort verbringt, um dem Treiben zuzuschauen
und zu sehen, wie verhalten sich die New Yorker vor Ort? Es ist eine ganz, ganz tolle Atmosphäre.
Das sollte auf jeden Fall berücksichtigen, wenn hier grob überlegt, wie viel Sightseeing
sollte ich denn in New York machen? Punkt fünf auf meiner Liste: Geld und Kreditkarte.
Wir werden oft gefragt: Wieviel Geld soll ich denn mitnehmen? Wie funktioniert das mit
dem Geldabheben vor Ort? Brauche ich eine EC-Karte oder eine Kreditkarte? Was sollte
ich am besten machen? Ihr werdet überrascht sein, wie viel ihr dort vor Ort per Kreditkarte
zahlen können. Das ist das gängigste Zahlungsmittel in New York! Das heißt im Umkehrschluss auch:
ihr solltet eine Kreditkarte haben! Welche Kreditkarte für euch die beste ist, könnt
ihr leicht herausfinden. Ich habe dazu einen Vergleich der Kreditkarten, die wir alle im
Reiseteam nutzen, verlinkt. Auch da ist mir immer wichtig: wenn es euch wichtig ist, dass
ihr einen persönlichen Ansprechpartner habt, den ihr vielleicht auch ein bisschen länger
kennt, geht zu eurer Hausbank. Die haben auch Kreditkarten. Und wenn sie dann 30, 40 Euro
im Jahr mehr kosten als andere, die man online bestellen kann, aber euch das Gefühl der
Sicherheit geben, dann ist das die richtige Kreditkarte für euch. Also ja, ihr braucht auf jeden Fall eine Kreditkarte.
Was braucht ihr noch? Eine EC-Karte als Backup! Auch damit kann man Geld abheben bei ganz,
ganz vielen Banken. Und wenn ihr euch fragt, wie viel solltet ihr abheben? Wir gehen immer
davon aus, dass 100 bis 150 Dollar pro Woche in Bargeld vollkommen ausreichen. Mehr werdet
ihr gar nicht brauchen, weil ihr wirklich super viel mit Kreditkarte zahlen könnt. Punkt 6 auf meiner Liste: Wenn er sagt Okay,
alles klar. Ich bin jetzt so davon überzeugt, dass ich nach New York fliegen möchte. Wie
komme ich denn an eine günstige Unterkunft oder ein Hotel oder einen günstigen Flug?
Ob ihr nun ein Hotel nimmt oder in eine private Unterkunft bucht, ist von euren persönlichen
Interessen abhängig. Wir haben sowohl Airbnb ausprobiert, waren
via Airbnb in Williamsburg gewesen, in Brooklyn. Das war toll. Wir waren im East Village gewesen,
das war toll, wir waren in Soho gewesen. Das war nicht so toll. Es hängt, wie gesagt, von euren persönlichen
Empfindungen ab. Ein Großteil von unseren Leuten hier im Reise-Team, die nach New York
gefahren sind, sind tatsächlich per Airbnb in New York untergekommen und hatten da eine
gute Zeit. Wenn ihr sagt “Okay, alles klar, das ist aber nichts für mich, ich möchte
lieber ein Hotel haben, ist das auch kein Problem! Die Auswahl an Hotels ist riesig
und reicht von klassischen 2 Sterne Hotels bis hin zu Luxus-Fünf-Sterne-Hotels. Doch
wie findet ihr nun das richtige? er nun das Richtige? Da gibt es die üblichen Verdächtigen.
Wir schauen auch ganz auf bei Booking. Dort schauen wir nach den aktuellen Preisen, die
Preise sind oft super wettbewerbsfähig. Auch prüfen wir natürlich “Was sagen denn die
Webseiten selbst von den Hotels?” Wenn wir ein Hotel kennen, das mir schon gefallen hat,
checke ich, was auf der offiziellen Seite los ist. Oftmals ist das tatsächlich noch
ein bisschen günstiger! Welche Hotels kann ich empfehlen? Wenn ihr wirklich zentral in
New York sein wollt, dann führt kein Weg am Times Square vorbei. Ihr findet dort eine
riesige Auswahl von Hotels mit Dachterrasse, Hotels mit Bars, Low Budget Hotels mit fantastischen
Designs. Die Auswahl dort ist riesig. Auch dazu habe ich den Vergleich von unseren LieblingsHotels,
auch das packe ich unter das Video. Ein anderer Bereich, der super interessant ist in Manhattan
(wenn ihr in Manhattan Central bleiben wollt), ist Lower Manhattan. Lower Manhattan ist schon
ein Stück weit ruhiger als der Times Square. Und weil ihr gut angebunden seid, seid ihr
in Nullkommanichts überall, wo ihr sein wollt! Eine andere tolle Gegend, die euch auch mal
anschauen solltet, ist natürlich Brooklyn. Besonders die Stadtteile, die nah am East
River sind, und auch Long Island City in Queens. Hier gibt es einige tolle Hotels, die, weil
sie nicht in Manhattan sind, günstiger sind. Aber ihr seid auch hier in gut zehn Minuten
/ Viertel-Stunde per Subway am Times Square, geht also superschnell! Meine Antwort auf die Frage “Wann solltet
ihr buchen?” Das betrifft nämlich auch gleich den Flug. Wenn es möglich ist, würde ich
immer versuchen, Mitte der Woche zur Mitte der Woche zu fliegen. Im Großteil ist es
so, dass die meisten am Freitag fliegen und natürlich das meiste aus ihrer Reise und
ihrem Urlaub herausholen wollen, am Samstag oder Sonntag wieder landen. Das machen ganz,
ganz viele – berechtigterweise. Das wissen aber leider auch die Airlines und die Flüge
sind deshalb ein Ticken teurer, wenn es sozusagen für euch möglich ist: Schaut, das ihr Dienstag
oder Mittwoch losfliegt und so Dienstag, Mittwoch oder Donnerstag ankommt. Wenn ihr so flexibel
sein könnt, sollte ihr diese Option auf jeden Fall prüfen! Jetzt wisst ihr soll es AirBnb
oder ein Hotel sein. Wie komme ich an meinem günstigen Flug? Wo kann ich schauen nach
einem günstigen Hotel. So komme jetzt zum nächsten Punkt. Punkt 7 auf meiner Liste.
Ihr werdet überrascht sein, wie viel ihr in der Stadt laufen werdet. Wir laufen im
Schnitt zehn bis fünfzehn Kilometer jeden Tag. Und man merkt es gar nicht. Es gibt überall
viel zu sehen. Es ist super interessant. An jeder Ecke ist eine Attraktion, eine tolle
Tour oder ein toller Park, ein tolles Café. Ihr werdet aus dem Staunen nicht mehr rauskommen,
wenn ihr dann abends schaut, wie Kilometer er wirklich gelaufen seid. Wenn wir dann aber sagen Okay, jetzt sowieso
wir Muskelkater. Ich möchte das jetzt gerne mal ein bisschen anders machen, haben wir
zwei ganz, ganz große Favoriten. Wenn ihr schneller von A nach B kommen wollt und die
Distanzen ein bisschen größer sind, ist die Subway natürlich ein Riesenthema. Die
Subway kann man fahren mit der Metro Card. Die könnt ihr entweder vorab kaufen oder
direkt vor Ort. Ich empfehle sogar Zweiteres, ist wirklich super unkompliziert. An jeder
Station gibt es einen Automaten. Dort könnt ihr dann entweder die Metro Card für eine
einzelne Fahrt kaufen oder für eine ganze Woche, wie ihr wollt und kann damit superschnell
von A nach B kommen. Das kombinieren wir ganz oft mit Touren per Fahrrad. Entweder könnt
ihr euch dort an offizielle Stellen wenden, wo ihr euch die Fahrräder ausleiht oder wie
wir machen: Wir nutzen das Stadtfahrrad-Programm namens Citi Bike. In über 800 Stationen könnt
ihr in ganz New York Fahrräder ausleihen. Es gibt einen Tages-Pass. Es gibt auch ein
Pass für eine einzelne Fahrt und die Funktionsweise ist super easy. Ihr geht zuerst zu einer dieser
Stationen, bezahlt das Fahrrad entweder für einen Tag oder für drei Tage oder für eine
einzelne Fahrt. Das sind die Optionen, die ihr habt. Nehmt das Fahrrad aus der Station
raus und fahrt dorthin, wohin ihr fahren wollen. Über die kostenlose App seht ihr sofort,
wo es welche Stationen gibt. Es gibt wirklich viele! Sind die Stationen leer oder sind sie
voll? Mit der App seid ihr perfekt ausgerüstet, um mit dem Fahrrad die Stadt zu erkunden – es
macht einen riesigen Spaß. Und die New Yorker haben sich auch auf die
Fahrradfahrer eingestellt. Es ist nicht mehr so wie vor vier, fünf Jahren, wo wir schon
ein bisschen Respekt hatten. Wo das so anfing, mit den vielen Fahrrädern, mit dem City Bike
Programm durch die Stadt zu fahren. Mittlerweile gehören die Fahrradfahrer ganz normal zum
Stadtbild dazu. Es gibt viele ausgezeichnete Fahrradwege. Es macht einfach richtig richtig
viel Spaß! Wenn ihr das Fahrrad wieder abgeben wollt, dockt es einfach an der nächsten Station
wieder ab oder ein und könnt dann innerhalb von je nachdem, wie lang der Zeitraum war,
für den ihr das Ticket gebucht habt, danach das nächste Fahrrad wieder nehmen und weiterfahren. Ein wichtiger Hinweis dabei: Alle 15 Minuten
würde ich mal schauen, wo die nächste Station ist, um das Fahrrad abzugeben. Denn ihr könnt
zwar unlimitiert fahren (wenn ihr das Ticket für 24 Stunden habt, könnt ihr 24 Stunden
lang die Fahrräder fahren). Aber ihr müsst sie nach 30 Minuten abgeben. Also in eine
Station eindocken, um nicht vier Dollar alle 15 Minuten (das ist der aktuelle Preis) zusätzlich
zu bezahlen. Wenn man das im Hinterkopf hat, kann man sozusagen super günstig, superschnell
in der Stadt unterwegs zu sein. Wenn ihr sagt, ich möchte nicht mit dem Fahrrad fahren oder
ich bin schon mit dem Fahrrad gefahren und ich möchte aber nicht mit der Subway fahren,
weil ich irgendwas Schweres zu tragen habe oder einfach nur so – ist das Yellow Cab ein
Markenzeichen der Stadt, was ganz oft genutzt wird. Hat deutliche Konkurrenz bekommen von
Uber. Wir sind eher Fans von Uber. Die Uber bestellt einfach über die App. Auch die App
ist kostenlos. Sobald ihr dann gesagt habt ich möchtet jetzt von eurem Startpunkt zu
eurem Zielpunkt – das gebt ihr in der App ein – wird euch ein Fahrer zugewiesen. Ihr
steigt ein, die Bezahlung läuft komplett über die App, und ihr müsst nichts weiter
tun. Ganz neu, ganz spannend sind die e-Roller, die es New York gibt. Bis jetzt sind sie noch
nicht freigeschaltet für uns als Besucher der Stadt. Bis jetzt durften es nur US-Amerikaner
verwenden, weil eine spezielle Art mit einem Barcode benötigt wird, die unsere Reise-Führerscheine
noch nicht haben. Eine andere Variante, um den Punkt sieben abzuschließen, wie man in
der Stadt unterwegs sein kann, ganz klar: sind die Fähren! Es gibt super viele Fähren,
die NY Waterway, die den Hudson entlang fährt. Mein großer Favorit ist die ehemalige East
River Ferry, die jetzt NYC Ferry heißt. Da könnt ihr dann für den Preis von einer Subway-Fahrt
so lange fahren, wie ihr wollt. Ich mag es dann zum Beispiel in der Nähe vom Downtown
Manhattan Heliport (an der Südspitze Manhattans) an der Station Wall Street einzusteigen und
dann den East River hoch zu fahren bis nach Williamsburg, eine gute Zeit in Brooklyn zu
haben und dann abends ganz entspannt wieder über die Wasserseite zurück nach Manhattan
zu kommen. Das ist eine ganz, ganz tolle Art! Ihr seht ihr habt super viele Optionen in
der Stadt unterwegs zu sein. Von ganz viel laufen bis ganz bequem auf dem Wasser durch
die Gegend fahren. Punkt 9 auf meiner Liste sind die Sehenswürdigkeiten
und Touren der Stadt und die Frage “Wie kann ich denn dabei sparen?” Gibt es da eine Möglichkeit?
Zum Beispiel: Die Frage Lohnt sich der richtige New York Pass? Wenn ihr euch fragt “Was ist
denn ein New York Pass?” Da kann ich nur sagen, dass das ein ganz, ganz spannendes Thema für
euch ist, weil ihr damit im Vergleich zum Kauf der Einzeltickets noch 30, 40, 50 Prozent
sparen könnt. Mittlerweile gibt es sieben Pässe in New York. Jeder hat seine Daseinsberechtigung
und seinen Fokus, welche für euch der individuell richtige ist, das verrate ich euch in meinem
großen New York Vergleich, den wir gerade neu gedreht haben. Ich verlinke es euch oben
im Video und unten in der Beschreibung, und dort könnt ihr herausfinden, mit welchem
Pass spart ihr denn ganz individuell nach eurem Reiseprogramm am meisten Geld. Was auch
mit zu berücksichtigen ist: Es gibt super viele Attraktionen, für die hier gar kein
Geld bezahlen müssen. Das heißt, es muss gar keine teure Angelegenheit werden. Punkt neun auf meiner Liste: Essen und Trinken
ist ein ganz, ganz großes Thema. Und New York ist das Mekka dafür. Ich bin ein Foodie.
Ich liebe die Vielfalt, die New York dort zu bieten hat. Von kleinen Spots bis hin zu
großen Food Markets ist die Auswahl riesig, und wir mixen es eigentlich relativ oft, dass
wir uns auch ein paar schöne Restaurants herauspicken, sozusagen als Highlight. Es
gibt tolle Roof Top Restaurants, wo man abends entspannt essen kann und auf New York schauen
kann. Um dann die Reisekasse wieder ein bisschen zu schonen, sind wir ganz oft auch super happy
mit einem tollen Pizzas Slice – es gibt ganz viele 1 Dollar Slices-Spots in New York. Da
werdet ihr eure Freude haben. Ich bin ein großer Fan von den Food Markets. Auch hier
könnt ihr super lecker essen. Super hohes Qualitätsniveau für ein sehr überschaubares
Geld. Welche Food Markets ich euch empfehle, seht
ihr auch in dem Video. Ich habe ganz detailliertes Video dafür gemacht, weil ich liebe es. Was
ihr auf jeden Fall mit berücksichtigen solltet, ist die EATALY Downtown (der ist supertoll)
– ganz neu an der High Line ist der Little Mercado. Das ist sind spanischer Food Market
– den liebe ich und der Timeout Food Market ist ganz, ganz neu in Brooklyn. Da habt ihr
dann vom Dach aus einen tollen Blick auf die Stadt. Schlussendlich Punkt 10: meine ultimative
Checkliste. Natürlich haben wir auch eine Checkliste für all das vorbereitet. Die dient
uns auch immer noch als Grundlage, wenn wir nach New York fliegen, um zu schauen ob wir
wirklich alles mit dabei haben. Das beinhaltet: Wann sollte ich denn nun was buchen? Das wirkt
jetzt auch super oft gefragt. Wir buchen als erstes immer das Hotel. Das Hotel müssen
wir meistens vier bis sechs Monate, bevor wir in New York sind. Den Flug buchen wir
meistens separat. So ein bis vier Monate vorher, leicht leicht versetzt. Wenn wir wissen, wann
wir in New York sind, fangen wir schon parallel an zu schauen, welche coolen Musicals gibt
es? Welche coolen Sport-Events gibt es, weil die New Yorker und auch die Touristen, die
New York besuchen, halt super fokussiert sind auf die Sport-Events, super sportbegeistert
sind und auf die Musicals am Broadway. Shows und Karten sind meistens limitiert. Dann schauen
wir, dass wir dann, wenn wir Sportevents uns angucken wollen, auch gleich die passenden
Tickets dazu finden. Ungefähr einen Monat vorher fangen wir dann anzuschauen: Haben
wir die ganze Technik, oder brauchen wir die Akkus für die Kameras? Haben wir die richtigen
Adapter? Ihr braucht einen anderen Reise-Adapter für die USA? Das könnte ganz entspannt sozusagen
einen Monat vorher bestellen. Was wir auch unbedingt angucken sollte, prüft die Gültigkeit
von eurem Reisepass, prüft die Gültigkeit von eurem Personalausweis. Und auch wenn nötig,
von euren Führerschein. Je nachdem, wo ihr ihn dann erneuern lassen müsst, kann es ein
Monat dauern. Manchmal dauert es sechs Wochen. Nicht, dass ihr da in Stress geratet. Das
zählt auch zu unserer Checkliste. Das sind eigentlich die wichtigsten Sachen, die ihr
dort im letzten Schritt berücksichtigen müsste. Super detailliert habe ich das auch nochmal
für euch in einem separaten Video. Und eine kostenlose Checkliste auf unserer Website
könnt euch herunterladen, ausdrucken und dann könnt ihr direkt sehen “Hab ich alles
mit dabei? Hab ich was vergessen? Muss ich mir noch etwas besorgen, damit ich nicht in
New York dastehen und sage, hätte ich da mal vorher gedacht”. So, das waren meine persönlichen New York
Reisetipps, die euch einmal entlang geführt haben, von den ersten Überlegungen bis hin
zur Buchung, Unterwegs-sein in der Stadt, das Meiste aus den Spots rausholen und auch
zu gucken, wo kann man denn lecker essen? Ihr werdet sehen, wir werde eine fantastische,
fantastische Zeit haben. Wie immer gilt: Wenn ihr Fragen habt, meldet euch super gern bei
uns oder schreibt die Fragen in die Kommentare unten rein. Wenn euch das Video gefallen hat,
freue ich mich über Daumen hoch oder ein Abonnieren von unserem Kanal. Und wenn dir
noch etwas gefehlt hat auf unserer Liste, ja, dann schreibe es auch gerne Kommentare.
Dann nehme ich das auf jeden Fall auch mit. Auf so als kleinen Bonus: Noch dazu hab ich
für euch einen Reiseplan, wie wohl die perfekte Woche in New York für uns aussieht – nachdem
wir jetzt 20 mal da gewesen sind. Diesen Reiseplan könnt ihr euch kostenlos auf unserer Webseite
runterladen (ich verlinkt hier auch unter dem Video). Wie immer wünsche ich euch schon
jetzt eine richtig richtig tolle Zeit in New York, genießt es und danke fürs Ansehen
von meinem Video! Steffen von Loving New York